Julia Brunkhorst – Doula, Mütterpflegerin, Stillberaterin, Trageberaterin und Beikostberatung BLW – steht dafür ein, Frauen nach persönlichen Bedürfnissen zu begleiten. - Community Vorstellung

Community Vorstellung Julia Brunkhorst.png

Community Vorstellung

Hi, ich bin Julia Brunkhorst von Sanft begleitet und biete Geburtsbegleitungen, Wochenbettbegleitungen und Beratungen zu den Themen Stillen, babygeleitete Beikost und das Tragen von Babys an. Zusätzlich gebe ich verschiedene Kurse und Workshops in diesen Bereich. Ich stehe dafür ein, Euch Frauen individuell und bedürfnisorientiert in der Schwangerschaft, während der Geburt, im Wochenbett und darüber hinaus zu begleiten.

Steckbrief

Name: Julia Brunkhorst 

Beruf: Doula, Mütterpflegerin, Stillberaterin, Trageberaterin und Fachkraft für babygeleitete Beikost. Zusätzlich examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin. 

Angebot: Geburts- und Wochenbettbegleitungen, Beratungen in Bereichen: Stillen, Tragen und babygeleiteter Beikost sowie verschiedene Kurse und Workshops in diesen Bereichen. 

Wohnort: Hamburg – Eimsbüttel

Familie: Mama von zwei Kindern. Geboren 2014 und 2017. 

Meine 3 Hashtags: #sanftbegleitet #mütterpflegerin #stillbegleiterin

Wie bist du zu der Berufung gekommen?

Die Geburt meiner Tochter im Jahre 2014 hat mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Das Mama- werden und Mama-sein hat mich komplett verändert und ich spürte damals in mir, dass ich andere Mamas auf ihren Weg zum Mama-werden und darüber hinaus begleiten und unterstützen möchte. Sie in ihren persönlichen und individuellen Situationen zu begleiten und zu stärken, damit sie ihren ganz eigenen Weg gehen können.

Wie arbeitest du am Liebsten?

Ich mag es gerne, persönlich bei Hausbesuchen, mit den Frauen zusammen zu arbeiten. Ich mag die ruhige und gemütliche Atmosphäre, in der man sich befindet. In diesen Momenten kann man ganz offen sprechen. Ich mag es aber auch, Kurse und Workshops zu geben. Dies ist immer eine ganz andere Atmosphäre. Dort ist der Austausch sehr wertvoll und ich bin immer dankbar für neue Impulse und schätze dies sehr. Darüber hinaus bringt es mir einfach sehr viel Spaß mein Wissen an die Eltern weiter geben zu können.

Ein außergewöhnlicher Moment in meinem Job:

Es gibt viele außergewöhnliche Momente in meinem Job. Ich finde es jedes Mal immer wieder ein Wunder, wenn ein Baby zu Welt kommt und ich dabei sein darf. Diese Momente sind so wunderschön und ich bin jedes Mal unendlich dankbar. 

Besonders glücklich macht mich eine Arbeit, wenn …

… ich Rückmeldungen bekomme, von den Mamas, bei denen ich war, dass Ihnen meine Begleitung geholfen hat und/oder sie dadurch gestärkt worden sind und einige Dinge jetzt entspannter laufen. Das macht mich immer besonders glücklich zu wissen und ich erkenne dann jedes Mal, dass ich meine Arbeit mit ganzem Herzen mache und nichts anderes mehr machen möchte.

Gibt es Herausforderungen in deinem Beruf? Wie gehst du damit um?

Die gibt es schon. Die Rufbereitschaft als Doula ist manchmal sehr herausfordernd. 21 Tage 24 Stunden abrufbereit zu sein mit einer eigenen Familie ist manchmal schwierig. Ich versuche dann immer die Zeit, die ich dann zu Hause sein kann, intensiv mit meiner Familie zu nutzen und dann in den Ruhezeiten  auch wirklich zur Ruhe zu kommen. Diese Zeit ist immer sehr aufregend für mich. Das Gefühl, nicht zu wissen, wann das Telefon dann klingeln kann, ist immer sehr spannend. 

Du bist Teil der Gebärmütter Community. Wie stärkt dich das? 

Mich stärkt es in diesem Sinne, dass ich genau weiß, ich bin nicht alleine mit meinen Vorstellungen, wie man Frauen und Familien begleiten und stärken kann. Ich bin froh zu wissen, dass ich, durch diese Community auch Ansprechpartner habe, wenn ich mal nicht weiter helfen kann oder ich einen fachlichen, anderen Rat brauche. Unsere Community schafft so einen großen und tollen Raum für die Familien und Frauen, mit denen wir arbeiten. Es ist eine wertvolle Sache, aus der wir alle profitieren können.

Hast du einen kleinen Tipp aus deiner Arbeit für uns? 

Jede Familie und jede Frau als ganzes zu sehen. Jede Situation im Ganzen zu betrachten und sie so anzunehmen. Mit jeder Familie und jeder Frau einen persönlichen und guten Weg finden, die diese Frau oder Familie jetzt gerade braucht. Und sich, manchmal, von seinen eigenen Vorstellungen und Ansichten frei zu machen. 

Meine Zukunftsvision ist, dass …

… jede Frau und jede Familie eine gute Betreuung und Begleitung in der Schwangerschaft, bei der Geburt, im Wochenbett und auch darüber hinaus hat. Das jede Frau ihr Recht einfordern kann, diese Zeit so zu erleben, wie sie es gerne möchte. Und das Familien einfach mehr Unterstützung bekommen, die bezahlt wird. 

Du findest mich unter:

www.sanft-begleitet.de, Facebook: sanftbegleitet und bei Instagram unter: sanft_begleitet 


Werbung

Dieser Blogpost ist eine persönliche, unbezahlte Empfehlung.