Andrea „Rocky“ Helten, Yogalehrerin für Kinder und Familien – Community Vorstellung

Foto: Jules Villbrandt

Foto: Jules Villbrandt

Community Vorstellung

Ich bin Andrea „Rocky“ Helten und stehe für modernen, frischen und kreativen Kinderyoga. Denn Kinderyoga rockt!

Ich biete Kindern und ihren Eltern eine wundervolle Auszeit und gleichzeitig ein Stärken ihrer Verbindung - mit einzigartigen Abenteuern auf der Yogamatte.

 

Steckbrief

Name: Andrea „Rocky“ Helten

Angebot: Ich biete Aus- und Weiterbildungen für Yogalehrer, Erzieher und Kinderyogalehrer: off- und online, qualitativ hochwertig, kreativ und mit viel herzlichem Lachen.

Wohnort: Berlin

Familie: verheiratet, eine Tochter

Meine 3 Hashtags: #kinderyogaberlin #kinderyogarockt #achtsamkeit

 

Wie bist du zu der Berufung gekommen?

Durch die Geburt meiner Tochter vor 12 Jahren. Sie zeigte mir, dass Kinder „natural born yogis“ sind und wir viel von ihnen lernen können... 

 

Wie arbeitest du am Liebsten?

Mit einer kreativen Gruppe toller Frauen, die sich gegenseitig inspiriert.

 

Ein außergewöhnlicher Moment in meinem Job:

Als ich einmal die Übung „Mut-Mudra“ in einer Kinderyoga-Gruppe vorstellte. Bei dieser Übung werden die Fingerkuppen jeder Hand nacheinander angetippt, während wir eine Affirmation sprechen. Hier war es „Ich bin ganz mutig“. Dann ermunterte ich die Kinder, ihre eigene Affirmation zu finden. Jedes Kind sprach daraufhin halblaut seine eigene, individuelle Affirmation in den Raum: „Ich bin sehr stark“, „Ich liebe meine Schwester“... Das hat mich wirklich berührt und mich bestätigt: Wir müssen Kindern beim Yoga nicht alles vorsetzen. Sie kreativ und ganz aktiv in den Unterricht mit einzubeziehen und zu schauen, was für Ideen kommen, wohin die Reise geht – das ist für mich Yoga.

Besonders glücklich macht mich eine Arbeit, wenn ich …

…sehe, dass meine Arbeit wirkt. Gerade zum Beispiel erlebe ich, mit wieviel Enthusiasmus die Teilnehmerinnen meiner Online-Weiterbildung „Weniger ist mehr – kreative Kinderyogastunden wie nie zuvor“ ihre eigene Kreativität zum Sprudeln bringen.

 

Gibt es Herausforderungen in deinem Beruf? Wie gehst du damit um?

Als Selbständige muss man ständig aufpassen, sich nicht zu überfordern. Die Balance zwischen Schaffen und Pausen zu finden, ist für mich manchmal gar nicht so leicht.

 

Du bist Teil der Gebärmütter Community. Wie stärkt dich das?

Ich bewundere diese tollen Frauen, die ihre Kraft sinnvoll einsetzen und anderen Frauen helfen. Das ist ein wichtiger Impuls auch für meine Arbeit. Wobei ich ja eher mit größeren Kindern arbeite.

 

Hast du einen kleinen Tipp aus deiner Arbeit für uns?

Ja! Wir sollten uns alle mehr berühren. Nicht nur Babies sehnen sich nach Verbindung. Auch achtjährige Jungs und große Brüder stehen auf Massage.

Meine Zukunftsvision ist, dass …

…Achtsamkeit in den deutschen Schulen ein eigenes Unterrichtsfach wird. So wie gerade in England geschehen. Das würde enorm den Druck herausnehmen, denn viele Kinder sind heute ausgebrannt und emotional unter Stress.

Und: Eltern und Kinder noch viel mehr gemeinsam auf der Yogamatte zu vereinen. Denn davon profitieren beide: Auch die Eltern dürfen mal wieder albern sein und sich wie ein nasser Hund ausschütteln. Ihre Mama so unbefangen zu sehen tut wiederum dem Kind gut.

Affiliatelink zu Andreas Buch auf Amazon

Andrea hat das wunderbare Buch “Yoga für dich und dein Kind” im Riva-Verlag herausgebracht, das wir an dieser Stelle von Herzen empfehlen wollen.


Werbung

Dieser Blogpost ist eine persönliche, unbezahlte Empfehlung.